Gebäudeteile

A1 Fabrik, Lützner Straße Nr. 77, das Herzstück des Geländes, ehemalige Produktionsstätte von Haaröl, Kölnisch Wasser und Haushaltsstärke der Marke Sonnella. Die Fabrik beherbergt heute ca. 600 qm Gewerbeflächen, die von der Firma DATAteam genutzt werden sowie privat genutzte Wohnungen.
Gebäude A1
A1 Fabrik
A2, A3, ehemaliger Wagenschuppen und Ställe der Fa. Hoffmann & Schmidt, der Gebäudeteil A3 wurde lange Jahre von der Firma Schmelzer Wagenbau genutzt. Heute befinden sich hier Schulungs- und Veranstaltungsräume, die für Software-Schulungen genutzt werden, aber auch für private Feiern angemietet werden können.
Gebäude A2 A3
A2, A3, Veranstaltungsräume
A4 Schuppen und Freisitz, A5 Hof, das historische Pflaster im Hof, welches in den 70er Jahren asphaltiert wurde, ist wieder freigelegt worden. Der hintere Teil wurde ebenfalls entsprechend der früheren Nutzung begrünt. Hof und Freisitz werden heute für Veranstaltungen genutzt und können auch für private Feiern angemietet werden.
A4, A5 Schuppen, Freisitz und Hof
A4, A5 Schuppen, Freisitz, Hof
B Gründerzeithaus, Nr. 77, 1910 gemeinsam mit der Fabrik errichtet. Die Belle Etage bewohnte der damalige Fabrikbesitzer. Heute werden die Wohnungen mit ihren originalen Böden, herrlichen Türen und Zargen von Studenten der HGB genutzt – günstige Wohnungen, Ateliers mit Ofenheizung und WC auf halber Treppe.
B Gründerzeithaus
B Gründerzeithaus
C Das „blaue Haus“, Nr. 79, hat es dank Anstrich in der Farbe der Stärkefabrik, schon zu einem eigenen Namen gebracht. Das ursprünglich bereits zum Abriss freigegebene Gebäude wurde innen großzügig umgebaut. Aus fünf wurden zwei große offene Wohnungen, der ehemalige Laden zur Druckwerkstatt.
C „blaues Haus“
C „blaues Haus“
D Wohn- und Gewerbehaus von 1898, Nr. 100, verfügt im Inneren über zahlreiche originale Ausstattungsdetails wie Böden, Türen und Treppenhaus, die es als großbürgerliches Haus ausweisen und sämtlich erhalten wurden. Es enthält heute eine Gewerbeeinheit, günstige Wohnungen und Ateliers. Das ehemalige Ladengeschäft im EG und der verwunschene Hof, umgeben von maroden Fabriken, werden heute von der Gastronomie Fauser genutzt. Das Fauser bietet eine in Leipzig einmalige Auswahl an Weinen aus Württemberg sowie Spitzenrieslinge aus dem ganzen Bundesgebiet. Dazu sächsische und schwäbische Biere, Maultaschen, und Käsespätzle – schwäbisches Vesper in einem umgebauten Ladengeschäft der Gründerzeit.
D Wohn- und Gewerbehaus, Nr. 100
D Wohn- und Gewerbehaus